Sonntag, 14. März 2010

Redentiner Osterspiel

In der Christengemeinschaft in der Ellernstraße 44 wird am 27.03.2010 das Redentiner Osterspiel aufgeführtwerden gegen 20:00 Uhr mit ca. 40 bis 50 motivierten Darstellern von jung bis alt, es wird ein großer Spaß und eine interessante rasante Darbietung von den erhabenen Engeln, zu einem liebevollen sanften Jesus, mit etwas irritierten Rittern, einem gesangsstarken Wächter(großartig dargeboten von Hr. Lampasiak) bis zu den pfiffigen ausdruckstarken Teufeln... sind alle Rollen vertreten! Bemerkenswert finde ich, das sich hier im Spiel Vertreter - aus allen Waldorfschulen rund um Hannover finden - Lehrer wie ehemalige Lehrer - sowie Künstler und Schulgründer, anthroposophische Gesellschaft und Christengemeinschaft (Regie führt motivierend, humorvoll und aktivierend einer der Pastoren Frank Hörtreiter)... Ein großes starkes Team

Das Redentiner Osterspiel

Das Meklenburger Osterspiel (Redentiner Osterspiel)
vollendet im Jahre 1464
zu Redentin
aus dem niederdeutschen übertragen von
Dr. Albert Freybe, 1874, Bremen.
Als Buch erschienen im Verlag Urachhaus Stuttgart
Herausgegeben und übersetzt von Hartmut Wittkowsky

Einzug der ganzen Kumpanei mit Gesang in zwei Gruppen, so dass sie von rechts und links auf die Bühne ziehen. Die vier Engel voran, Jesu hintenan und ihm zu Folge die Ritter, Juden, Seelen und Teufel... mit dem Lied „Oh Traurigkeit“

Prolog der zwei Engel Uriel und Gabriel

ERSTE HANDLUNG. Die Grabwache.
Erster Auftritt. Beratung zur Grabwache.
Zweiter Auftritt. Bitte um die Grabwache vor Pilatus.
Dritter Auftritt. Anordnung der Grabwache.

Vierter Auftritt. Schlaf der Wächter.

ZWEITE HANDLUNG. Die Nacht am Grabe.

Erster Auftritt. Die Engel am Grabe.

Zweiter Auftritt. Die Auferstehung.

DRITTE HANDLUNG. Die Vorhölle.
Erster Auftritt. Die Erwartung der Altväter.
Zweiter Auftritt. Die Befürchtung der Teufel.

Dritter Auftritt. Ankunft Jesu bei der Vorhölle.

Fünfter Auftritt. Das Paradies.

VIERTE HANDLUNG.

Erster Auftritt. Der Morgen am Grab

Zweiter Auftritt. In der Stadt.

Auszug der Kumpanei mit dem Lied „Christ ist erstanden“

Meine Rolle näher beleuchtet bzw. erklärt:

Erzengel Michael als der Seelengeleiter
Zur Fülle dieser Funktionen und Wirkungen Michaels tritt eine weitere, sehr wesentliche hinzu. Michael führt – ein christlicher Hermes – den Menschen aus dem Leben und aus der Geschichte über die Todesschwelle in das verborgene Leben des Totenreiches. Der Mensch vermag dieses Zwischenreich, weil ihm die Erfahrung hierfür mangelt, nicht ungeleitet zu durchqueren. Er bedarf der Hilfe und der Führung. Das geht aus dem bis in die Frühzeit der Liturgie zurückreichenden Text der Totenmesse hervor. Dort werden in geheimnisvollen Worten die Gefahren aufgezählt, die den Menschen nach seinem Tode erwarten, aber auch die Hilfe, die Gott ihm durch Michael angedeihen lässt: „Herr Jesus Christus, König der Herrlichkeit, befreie die Seelen aller verstorbenen Gläubigen von den Peinen der Unterwelt; bewahre sie vor dem tiefen Wasser und vor dem Rachen des Löwen, damit der Abgrund sie nicht verschlinge und sie nicht in Finsternis hinabstürzen. Vielmehr geleite sie der Bannerträger Michael in das heilige Licht!

Nachdem die Wächter am Grabe Jesus eingeschlafen sind treten die Vier Engel auf, jeweils zwei im Sprechgesang:

Michael und Uriel:
Silete, Silete, Silentium habete

Raphael und Gabriel:
Dormite, miletes, Dormite
Opus die non impedite!

Alle Engel:
Sta up, here, gades kynt,
Deme we underdanych synt.

Michael:
Sta up, gotlike trost!
Alle scult is nu gelost.

Alle dynk werden nu vullenkamen,
süntu dine mynschheit hest do dy namen.

De gotliken clarheit,
De nu lefliken an dy steyt…

Alle Engel :
Sta up, here, das beghere wy,
De we to allen tiden denen dy !

In der Übersetzung heißt dies:
Steh auf, oh Herr, Gottes Kind,
dem wir untertänig sind.
Steh auf, göttlicher Trost!
Alle Schuld ist nun gelöst.
Alle Dinge werden nun vollkommen,
seit Du Deine Menschheit hast zu dir genommen:
die göttliche Verklärung,
die nun herrlich dich umgibt.
Steh auf, oh Herr, das begehren wir,
die wir zu allen Zeiten dienen dir!

Die Krimitanten

Eine lustige und spannende Buchreihe aus der Feder von Lydia Dubielzig mit eigener Facebookseite. Hier auf diesem Blog sind Leseproben zu finden unter dem Menüpunkt: Krimi ! Hannover Kuzrkrimis: Mit den Krimitanten durch das Jahr und der Debütroman: Die Krimitanten bei Amazon als E-Book und gedruckte Fassung Außerdem gibt es Kurzfilme und Hörproben bei Youtube!

Zufallsbild

ichwgplakat

Aktuelle Beiträge

Politiksatire und Komödie
ALLES IN BUTTER ! Die Europäische Union (EU) steht...
Lyriel - 7. Mär, 10:01
Ja, da bist du gar nicht...
Ja, da bist du gar nicht so weit weg davon. Nachdem...
Hoffende - 30. Nov, 01:46
Spiel und Leben
Virtuell oder Real Ach ja, kennt ihr das auch. Wenn...
Lyriel - 22. Nov, 09:16
Steine und Brücken
Ein weiser Spruch besagt: Aus den Steinen, die Dir...
Lyriel - 21. Nov, 12:27
Arbeitsleben
Ein authentischer Alltagsbericht Mein Berufsleben...
Lyriel - 25. Okt, 13:07

Wilhelm Busch

So sind die Gedanken. Sie laufen lustig voraus wie Hündchen. Ich habe zwei. Eins heißt Wer weiß, das andere Kann sein.

E Mail me

Für Fragen, Mitteilungen, Kritik oder sonstige Nachrichten an mich: lydiadubi@web.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4859 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mär, 10:01

Web Counter-Modul

kostenlose counter

Credits


Aktuell
Anthroposophie
Aus alten Diplomarbeiten
Buchvorstellungen
Crime
Eigene Anthro. Texte
Eurythmie
Fotos
Gesundheit
Jahreskreis
Krimi
Lausch mir
Lustiges aus meiner Schublade
Lydia
R.Steiners Seelenkalender
Sprachgestaltung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren