Zeichnungen

Sonntag, 12. September 2010

Nietzsche Skizze

Anhand verschiedener Bilder aus dem Internet skizziert mit Kohle, Kreide und Buntstift : Nietzsche
Nur Dichter - Nur Narr
Skizze verschiedener Nietzsche Bilder selbst gezeichnet

Denkerisches Leitmotiv "Werde, der Du bist"
(kurze Stichworte zum Lebenslauf)

Geboren am 15.10.1844
um 10 Uhr Vormittags

Eltern: 18 jährige Franziska Nietzsche geb. Öhler
31 jähriger Karl-Ludwig Nietzsche (Pastor in Röcken)

Geschwister:
1846 geboren Schwester Elisabeth
1848 geboren, 1849 gestorben Bruder Joseph

1849 stirbt auch sein geschwächter labiler Vater

1862-68 erfolgreicher Schüler und Student (Studium der klassischen Philologie) sehr angetan von der griechischen Geschichte, in den ersten Büchern ab 1871 Thema

1869 - 79 Professor für klass. Phil. in Basel

ab 1880 immer wieder auf Reisen und Wanderschaft

1883 größtes Werk "also sprach Zarathustra" als selbst bezeichnetes größtes Geschenk an die Menscheit

1888 Selbstbiographie "Ecce Homo" und Ende des Jahres beginnender Größenwahn

Januar 1889 bezeichnet sein Freund F. Overbeck als geistiger Tod Nietzsches

Er wird 26.11.1889 entmündigt

25.08.1900 körperlicher Tod an den folgen einer Lungenentzündung und eines weiteren von vielen vorigen Schlaganfällen

1890 - 1900 Nietzsche selbst bekommt nicht mehr mit, wie er zu schlagartigem sich steigerndem Ruhm kommt

Quellennachweise:

www.nietzsche.de
www. friedrichnietzsche.de

Bücher:
"Flamme bin ich sicherlich" H-P Eberlein
"Friedrich Nietzsche" W. Nigg
"Friedrich Nietzsche - Ein Kämpfer gegen seine Zeit" Rudolf Steiner

Sonntag, 22. August 2010

Freund Rabe

Mädchen mit Rabe

Mittwoch, 18. August 2010

Zeichnung Schlossruine

ruinenzeichnung

Bildnotiz:

Schloßruine Dorneck
15.08.2010 (Sonntag)
9:00 Uhr

Die Kirchenglocken läuten in der Ferne, unsichtbar dringen aus der Nähe klingende Kuhglocken. Es nieselt, der Himmel ist grau. Es flattert eine schweizer Fahne mit leisem Quietschen am Mast über den Mauerresten der Efeubewachsenen Ruine von Schloss Dorneck... Außer mir nur Krähen, die über die verfallenen Türme flattern

Samstag, 24. Oktober 2009

Rudolf Steiner

Dies ist eine Skizze von einem Foto, welches Rudolf Steiner und ein Modell seines ersten Goetheanums zeigt.

r-steiner

Sonntag, 18. Oktober 2009

Florenz Eindrücke

Zeichnungen von der Studienreise

Michelangelo Statuen

pieta

grabfiguren

Die Krimitanten

Eine lustige und spannende Buchreihe aus der Feder von Lydia Dubielzig mit eigener Facebookseite. Hier auf diesem Blog sind Leseproben zu finden unter dem Menüpunkt: Krimi ! Hannover Kuzrkrimis: Mit den Krimitanten durch das Jahr und der Debütroman: Die Krimitanten bei Amazon als E-Book und gedruckte Fassung Außerdem gibt es Kurzfilme und Hörproben bei Youtube!

Zufallsbild

zeichnerin

Aktuelle Beiträge

Politiksatire und Komödie
ALLES IN BUTTER ! Die Europäische Union (EU) steht...
Lyriel - 7. Mär, 10:01
Ja, da bist du gar nicht...
Ja, da bist du gar nicht so weit weg davon. Nachdem...
Hoffende - 30. Nov, 01:46
Spiel und Leben
Virtuell oder Real Ach ja, kennt ihr das auch. Wenn...
Lyriel - 22. Nov, 09:16
Steine und Brücken
Ein weiser Spruch besagt: Aus den Steinen, die Dir...
Lyriel - 21. Nov, 12:27
Arbeitsleben
Ein authentischer Alltagsbericht Mein Berufsleben...
Lyriel - 25. Okt, 13:07

Wilhelm Busch

So sind die Gedanken. Sie laufen lustig voraus wie Hündchen. Ich habe zwei. Eins heißt Wer weiß, das andere Kann sein.

E Mail me

Für Fragen, Mitteilungen, Kritik oder sonstige Nachrichten an mich: lydiadubi@web.de

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4384 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mär, 10:01

Web Counter-Modul

kostenlose counter

Credits


Aktuell
Anthroposophie
Aus alten Diplomarbeiten
Buchvorstellungen
Crime
Eigene Anthro. Texte
Eurythmie
Fotos
Gesundheit
Jahreskreis
Krimi
Lausch mir
Lustiges aus meiner Schublade
Lydia
R.Steiners Seelenkalender
Sprachgestaltung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren